Aktuelles

Am Sonntag, 25.10., findet um 17.00 Uhr in St. Konrad ein Chorkonzert des a cappella-Ensembles "LAcoro" statt.

 

Ab 04. Mai dürfen auch die Gottesdienste in Landshut wieder öffentlich stattfinden. Für alle Gottesdienstbesucher besteht dabei beim Betreten und Verlassen der Kirche die Mundschutzpflicht. Außerdem muss ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern in der Kirche eingehalten werden. In St. Konrad und St. Johannes gilt daher ab 04. Mai wieder die gewohnte Gottesdienstordnung (ohne die Beichtgelegenheit am Samstag in St. Johannes). In den Kirchen sind die freigegebenen Plätze entsprechend gekennzeichnet. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob mit.

Die Pfarrei St. Konrad ist inzwischen auch auf Facebook vertreten.

Für Kindergottesdienste gibt es hier Tipps zur Vorbereitung und Gestaltung eines Kindergottesdienste zuhause. Damit die Kindergottesdienste anschaulicher werden, hat Pastoralreferentin Christina Zwick Videos dazu gedreht. Diese finden sich auf dem ständig aktualisierten YouTube-Kanal "Konrad Kinder".

Für Jugendliche und Junge Erwachsene gibt es immer wieder Beiträge auf dem YouTubeKanal Pfarrei St. Konrad.

 

Hier können Sie sich über Ansprechpartner und das Jahresprogramm 2019 des Frauenbundes Piflas informieren.

Lamprecht   




   Einrichtungsleitung: Alexandra Lamprecht

   Qualifizierte Leiterin
   Pädagogische Fachkraft
   Fachkraft für Inklusion
   Montessori Diplom








obermeier thür

Elke Obermeier                   
Erzieherin
Gruppenleitung
Stellvertretende
Leitung

                  Elke Thür            
                  Erzieherin  
                              

                           

S.B.
Erzieherin

    Jasmin Fischerauer
    Erzieherin

    Jessica Krippner      
    Berufspraktikantin
    SPS1
                              





Fröschegruppe

 


 

walter capursowalter1

Daniela Simatschek                        
Erzieherin                           
Gruppenleitung
                    Daniela Krippner                
                    Kinderpflegerin       
                      

                Anja Walter
                Kinderpflegerin                       
                           

 

Libellengruppe/Integrationsgruppe

 


pichlmeier

nuebler schuett

 

Ulrike Pichlmeier               
Erzieherin
Gruppenleitung                
              Angelika Nübler        
              Kinderpflegerin          
               

               Daniela Schütt
               Erzieherin
               Fachkraft f. Inklusion    
            

  Astrid Schindler         
  Berufspraktikantin 

 



Igelgruppe/Integrationsgruppe

 


bayersdorfer

krippner 

Magdalena Bayersdorfer                     
Erzieherin
Gruppenleitung
                  Sabrina Weingast               
                  Kinderpflegerin
              

                 Michelle Mische
                 Kinderpflegerin        
                                   

Käfergruppe/Ganztagsgruppe

 


wimmer

scharf kinderpfl

Pia Wimmer                                 
Erzieherin
Gruppenleitung
Krippenpädagogin

                     Laura Windstoßer              
                     Kinderpflegerin
              

                Andrea Meier
                Kinderpflegerin                
                       
            

Schäfchengruppe/Krippengruppe

Unser Leitbild
In den ersten Lebensjahren eines Menschen wird der Grundstein für sein weiteres Leben und Lernen gelegt. Das Fundament für eine gute und gesunde Entwicklung legt die Familie zu Hause. Unsere Aufgabe ist es, an dieses Fundament anzuknüpfen, es zu stützen und hilfestellend weiterzuentwickeln. Wir begleiten die Kinder vom 1. Lebensjahr bis zur Einschulung.
„Gemeinsam Schritt für Schritt“

Unser Bild vom Kind
Die Welt ist bunt. Und so vielfältig wie die Natur mit ihren Farben und Formen, so unterschiedlich sind Kinder mit ihren Neigungen und Interessen. Darauf einzugehen ist unsere tägliche Aufgabe. Für uns als Fachpersonal ist jedes Kind einzigartig in seiner Persönlichkeit. Jedes Kind hat eine eigene Meinung und eine ganz eigene Sicht auf die Welt.
Kinder stellen Fragen, sind neugierig und wissbegierig. Sie setzen sich aktiv mit ihrer Umwelt auseinander. Unsere Herausforderung ist dabei, die Kinder dort abzuholen, wo sie gerade stehen und ein Lernumfeld zu schaffen, in dem jedes Kind eigene Talente entwickeln kann. Darüber hinaus ist uns wichtig, die Meinung der Kinder ernst zu nehmen und sie in die Gestaltung des Alltags mit einzubinden.kinder

K inder gibt es viele in unserem Kinderhaus.
Jedes ist auf seine Weise einzigartig.
I nsgesamt gibt es zwei Gruppen mit je 23 Kindern. Zwei integrative Gruppen mit je 15 Kindern, davon haben fünf Kinder einen erhöhten Förderbedarf und eine Krippengruppe mit 12 Kindern.
N ur Kinder von drei bis sechs Jahren gehen in die Kindergartengruppen. Kinder mit einem bis drei Jahren krabbeln bei uns in der Krippe herum.
D ie ausgewogene Mischung in den einzelnen Gruppen ist uns wichtig. Deshalb versuchen wir bei der Einteilung darauf zu achten.
E in Ort, an dem Kinder mit erhöhtem Förderbedarf willkommen sind. Integration ist uns wichtig und wird in userem Haus gelebt.
R espektvoll, partnerschaftlich und unterstützend sind wir für die Kinder und deren Familien da.
H erz und Geborgenheit ist uns wichtig in unserer täglichen, pädagogischen Arbeit mit den Kindern.
A uf Struktur und Regeln im Alltag mit den Kindern kann nicht verzichtet werden.
U  nser Haus ist ein Ort zum Wohlfühlen.
Die sprachliche Bildung und das soziale Miteinander und die Integration stehen bei uns auch täglich im Mittelpunkt.
S tammgruppen sind uns in unserer pädagogoschen Arbeit sehr wichtig.
Stammgruppen vermitteln den Kindern Sicherheit und Vertrauen.

 

 

Kleiner Einblick in unser Haus:

 

Krippenbereich

 

 

Kindergartenbereich

 

Räume für alle Gruppen

 

Gartenbereich

Unsere Förderschwerpunkte liegen: fledermaus

  • In der Integration/Förderung von Kindern mit Besonderheiten
  • In der sozialen Erziehung
  • Im Arbeiten in Stammgruppen
  • In der sprachlichen Erziehung
  • marienkaeferIn der religiösen Erziehung
    igelschaffroschlibelle

Tagesablauf:

von 7:15 - 8.30 Uhr Bringzeit und Freispielzeit:
Kinder kommen in Ruhe in den Gruppen an, machen Gesellschaftsspiele am Tisch, spielen in den Spielecken (Puppenecke, Bauecke, Malecke usw.),
in manchen Gruppen findet gleitende Brotzeit statt

 ca. 08.30 - 9.00/9.30 Uhr Morgenkreis:
Gemeinsames Treffen im Stuhlkreis. Wir singen und lernen Neues, machen Fingerspiele, besprechen den Tagesablauf, die Jahresuhr, erzählen uns Geschichten, entscheiden etwas gemeinsam, machen Kreisspiele uvm. 

ca. 9:00/9:30-11:00 Uhr  Intensive Kleingruppenarbeit, Angebote aller Art, Vorschule, gruppenübergreifende Angebote, Einzelarbeiten mit Kindern, Kirchenbesuche, Therapeutenzeit, Turnen, Üben für Feste und Feiern, gemeinsame oder gleitende Brotzeit uvm. 

ca. 10:30/11:00

 

ca. 11:00 - 13:30 Uhr

Gartenzeit der Gruppen mit Mittagessen

 

Gartenzeit der Gruppen ohne Mittagessen

ca. 11:00 - 12:15 Uhr  Gemeinsame Mittagessenszeit der Käfer-, Libellen- und Schäfchengruppe

ca. 12:15 - 12:30 Uhr Fertig machen für die Ruhezeit

ca. 12:30 -13 :30 Uhr

 

ca. 12:30 -13 :00 Uhr

"Ruhezeit“/Schlafenszeit, Abholzeit in manchen Gruppen

 

Mittagessen der Igel- und Fröscheguppe

ca. 13:30 - 16:30 Uhr  Verschiedene Abholzeiten der Gruppen, Gartenzeit, Freispielzeit